Kochen mit Martin - 'S gsunde Körberl

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:





Krautstrudel mit Schnittlauchsauce
Zutaten Strudelteig:
  • 500 g Mehl
  • 2 große Eier
  • 10 EL Wasser
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz

Zutaten Krautfülle:
  • 1 kleiner Krautkopf
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Kümmel
  • 2 EL Schmalz (sic!) oder 100 g Speckwürfel
  • Pfeffer, Salz
  • Muskat, gerieben
  • Essig
  • 100 g Butter (flüssig)

Zutaten Schnittlauchsauce:
  • 125 g Joghurt
  • 125 g Sauerrahm
  • Schnittlauch, Salz

Den Krautkopf nudelig schneiden, mit 1 1/2 TL Salz und dem Kümmel gut vermischen und 1 Stunde ruhen lassen.
Inzwischen die Zutaten für den Strudelteig rasch zusammenkneten und so lange fest kneten, bis eine seidige Kugel entsteht. Rundum mit Öl bestreichen und in 2 angewärmten, bemehlten Suppentellern gut 1/2 Stunde rasten lassen.
Den Zucker im Schmalz - Schmalz ist per se nicht giftig :-) oder in den Speckwürfel karamelisieren und darin die fein geschnittenen Zwiebel anrösten.
Das Kraut gut ausdrücken, nachsalzen und Muskat, Pfeffer und 1 Spritzer Essig dazugeben. In etwas Wasser - gerade soviel, damit das Kraut nicht anbrennt - weichdünsten.
Das ausgekühlte Kraut auf den so dünn wie möglich ausgezogenen und mit zerlassener Butter bestrichenen Strudelteig geben und zusammenrollen. Den nun gerollten Strudel wieder mit Butter bestreichen und im Backrohr bei 180° Umluft ca 30 Minuten backen.

Für die Schnittlauchsauce den Joghurt mit Sauerrahm, fein geschnittenem Schnittlauch gut verrühren und mit Salz abschmecken.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü